Darum geht's

Sie wollen in der Stadt wohnen, finden aber keine Wohnung? Dann bauen Sie doch einfach selber eine.
In einer Baugemeinschaft errichten Sie als Bauherr(in) ihre eigene Wohnung, gemeinsam mit anderen Haushalten. Dabei entstehen eigenständige Wohnungen in einem - auf den ersten Blick - ganz normalen Mehrfamilienhaus. Der Vorteil: Sie bauen in der Regel günstiger, als wenn Sie schlüsselfertig kaufen. Sie haben sehr viel mehr Mitspracherechte und lernen Ihre neuen Nachbarn früh kennen. Kurzum: Sie gestalten Ihre Wohnung und Ihre Nachbarschaft gleich mit.

Bei Baugemeinschaften geht es vorrangig um Eigentumsbildung, Ziel wäre dann eine Eigentümergemeinschaft. Aber auch Mietwohnungen können gemeinschaftlich entstehen. Dazu brauchen Sie als Mietgemeinschaft dann natürlich einen Partner der mit Ihnen baut, z.B. einen Bauträger oder eine Genossenschaft.

Ziel ist aber immer das gemeinschaftliche Projekt. Im Vordergrund steht die Gruppe!

Die Stadt Stuttgart unterstützt diese Formen des gemeinschaftlichen Planes, Bauen und Wohnens intensiv, denn auch die Stadt profitiert von diesem neuen Marktsegment. Baugemeinschaften oder Mietgemeinschaften erstellen kreative, lebendige, ökologische und sozial ausgewogene Projekte, die oft auch in die Nachbarschaft ausstrahlen.

Daher werden in Stuttgart seit 2013 städtische Bauplätze zum Festpreis (Verkehrswert) an Baugemeinschaften vergeben (Öffentliche Ausschreibungen mit Konzeptwettbewerb).
Erste solche Projekte entstehen derzeit in Stuttgart-Heumaden, -West und -Möhringen. Und weitere Standorte sind bereits in Vorbereitung.
Mehr zu den Verfahren und Standorten unter www.stuttgart.de/baugemeinschaften 

Und jetzt kommt's: Bewerben können sich bei der Stadt Stuttgart keine Einzelhaushalte sondern ausschließlich Gruppen, also Bau- oder Mietgemeinschaften!

Wie kommen Sie als Interessent oder Haushalt jetzt weiter? Oder als Gruppe, die noch zu klein ist?

Entweder, sie gründen eine neue Gruppe oder sie schließen sich einer bestehenden Gruppe an. Oder aber Sie vergrößern Ihre bereits bestehende Gruppe.

Kurzum: Sie brauchen noch weitere Mitstreiter. Dann nutzen Sie die Kontaktbörse Baugemeinschaften!

So funktioniert's 

Direkt zur Kontaktbörse Baugemeinschaften 

© Landeshauptstadt Stuttgart